Hulu in Deutschland empfangen mittels Amazon Web Services (kostenpflichtig)

Das Problem für deutsche Nutzer ist das von Hulu verwendete GeoTagging, was nur Nutzern mit amerikanischen IP Adressen den Zugriff zu dem Portal ermöglicht.

Im Internet kursieren bereits zahlreiche Lösungen (FoxyProxy, HotSpotShield) ,die jedoch bisher alle mit Problemen behaftet sind (niedrige Bandbreite bei HotSpotShield) oder teilweise/gar nicht mehr funktionieren.

Eine neue Methode bildet zum einen blackVPN. Es handelt sich hier wieder um einen Anbieter der einen VPN-Tunnel zur Verfügung stellt. Über einen InviteCode kann (konnte?) man sich als Beta Tester registrieren und den Dienst kostenfrei nutzen. Diesbezüglich sollte GOOGLE genauere Ergebnisse liefern.

Als neue Methode wird von TomsHardware der Amazon WebService genannt. Hierbei mietet man sich einen Amazon Server und nutzt die Weiterleitung über diesen.

Vorteile:

  • Hohe Bandbreite aufgrund Amazons Infrastruktur
  • Kosten abhängig von Nutzungsverhalten
  • Vergleichbar geringe Kosten

Fazit: Wer das Angebot von HULU zu schätzen weiß, dem bietet diese Methode eine relativ reibungslose Möglichkeit zum Empfang des Contents und dies zu relativ geringen Kosten.

There are no comments on this post.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: